Hausarztpraxis
Dr. med. Renate Meißner (Fachärztin für Allgemeinmedizin, Psychotherapie)
Dr. med. Horst Meißner (Facharzt für Innere Medizin)

24-Stunden Blutdruckmessung

Die einmalige oder auch mehrmalige Messung des Blutdrucks beim Arzt, in der Apotheke oder auch zuhause hat natürlich den Nachteil, dass man nur punktuelle Ergebnisse erhält. Für eine optimale therapeutische Einstellung ist es aber wichtig den Blutdruckverlauf über einen ganzen Tag zu kennen.

Man weiß dann etwa zu welcher Tageszeit der Blutdruck am höchsten ist, ob es nächtliche Blutdruckspitzen gibt, ob der Blutdruck nach körperlichen Anstrengungen oder seelischen Belastungen besonders angestiegen ist etc. Die 24-Sunden Blutdruckmessung ist eine technische Untersuchung, die uns diese Informationen im Rahmen Ihres ganz persönlichen Tagesablaufs liefert.

Das Gerät, das Ihnen am Tag der Untersuchung angelegt wird, besteht aus einer Oberarmmanschette, die mit dem Aufzeichnungsgerät, das Sie an einem Gürtel tragen verbunden ist. Das Gerät, das ein wenig größer als ein tragbarer Kassettenrecorder ist, ist so konzipiert, dass Sie in Ihren täglichen Verrichtungen möglichst wenig behindert werden.

Das Gerät pumpt die Manschette etwa alle 15 Minuten auf, um den Blutdruck zu messen. Wir bitten Sie, das Gerät auch nachts zu tragen; es sei denn, Sie fühlen sich durch das Geräusch der Pumpe und den Druck am Arm so gestört, dass Sie nicht schlafen können. In diesen Fall legen Sie das Gerät nachts ruhig ab - es würde unter einer solchen Belastung ja auch keine brauchbaren Resultate liefern. Sie können - und sollen - alles tun, was Sie auch sonst machen - auch Sport treiben. Allerdings können Sie, während Sie das Gerät tragen, nicht duschen oder baden.

Wir bitten Sie, das Gerät nach 24 Stunden pünktlich wieder in unserer Praxis abzugeben.