Hausarztpraxis
Dr. med. Renate Meißner (Fachärztin für Allgemeinmedizin, Psychotherapie)
Dr. med. Horst Meißner (Facharzt für Innere Medizin)

Krebs-Vorsorgeuntersuchung bei Männern

In unserer Praxis führen wir eine Krebsvorsorgeuntersuchung für Männer durch. Frauen wenden sich bitte an ihren Frauenarzt.

Die Krebsvorsorge im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung ist ab dem 40. Lebensjahr jedes Jahr möglich. (Bei Privatpatienten ohne zeitliche Begrenzung). Bei der Krebsvorsorgeuntersuchung werden der Hoden und der Nebenhoden nach Entzündungen, Verdickungen und Gewebsvermehrungen abgetastet.

An dieser Stelle soll nicht unerwähnt bleiben, dass die regelmäßige Selbstuntersuchung (einmal im Monat in der Badewanne oder unter der Dusche) die vielleicht wichtigste Vorsorgemaßnahme gegen einen Hodentumor ist. Die Bruchpforten werden auf ihre Festigkeit geprüft (liegt etwa ein Leistenbruch oder eine Vorstufe dazu vor?). Ferner wird mit dem Finger der Mastdarm und die Prostata ausgetastet (diese Untersuchung ist zwar unangenehm aber bei entsprechend vorsichtigem Vorgehen bei weitem nicht so schmerzhaft wie oft angenommen wird!).

Schließlich bekommen Sie von uns noch einen Test auf verstecktes Blut im Stuhl, den Sie dann bitte wieder bei uns abgeben. Wir empfehlen grundsätzlich die obigen Maßnamen noch durch eine Blutabnahme zur Bestimmung des PSA Wertes zu ergänzen. Dieser sog. "Tumormarker" (PSA heißt: Prostata Spezifisches Antigen) stellt eine weitere wichtige Säule der Frühdiagnose des Prostatakrebses dar, der in frühen Stadien heute durchaus heilbar ist. Leider wird diese Untersuchung derzeit von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen. Wir halten den finanziellen Aufwand (etwa 17 Euro - die direkt an das Labor bezahlt werden) jedoch für durchaus vertretbar, wenn man den Nutzen dieser Untersuchung betrachtet. Wenn Sie diese Leistung wünschen, aber jünger als 45 Jahre und gesetzlich krankenversichert sind, kann diese Leistung nicht zu Lasten der Krankenversicherung erbracht werden. In diesem Fall handelt es sich um eine "Wunschleistung" aus dem sog. "Igel"-Katalog. Diese Leistung wird von uns in Form einer Privatrechnung mit speziellen Sätzen liquidiert.

Zur genaueren Informationen sprechen Sie bitte mit uns.

Noch etwas ganz Wichtiges zum Schluss:

Wenn Sie selbst irgend eine Veränderung an Ihrem Hoden oder Penis feststellen müssen Sie sich selbstverständlich NICHT an den o.g. zeitlichen Rahmen halten, sondern Sie sollten uns SOFORT aufsuchen!